Internet-Seiten in Alltags-Sprache: Lebenshilfe Baden-Württemberg Fortbildung und Weiterbildung Telefon: 07 11 25 58 90  

Projekt: Leichte Sprache auf dem Amt

Leichte Sprache auf dem AmtDas Projekt heißt in Alltags-Sprache:
Barrierefreie Kommunikation in der Verwaltung.

Was ist das Ziel vom Projekt?

Menschen mit Behinderung sollen die Infos von den Ämtern besser verstehen.
Das hilft ihnen selbstbestimmt zu leben.

Warum machen wir das Projekt?

Die Mitarbeiter von Ämtern geben die Infos oft in Schwerer Sprache.
Hier ist ein Brief zu sehenDie Infos sind zum Beispiel:

  • Briefe vom Rathaus.
  • Broschüren zur Müll-Trennung.

Viele Menschen verstehen die Infos nicht.
Zum Beispiel:

  • Menschen mit Behinderung.

Das soll sich durch das Projekt ändern.
Die Menschen sollen die Infos von Ämtern besser verstehen.
Menschen mit Behinderung haben das Recht dazu.
Das bestimmen viele Gesetze.

Was machen wir im Projekt?

Menschen bei der FortbildungZum Beispiel:

  • Wir übersetzen Texte von Ämtern in Leichte Sprache.
  • Wir schulen Mitarbeiter von Ämtern in Leichte Sprache.
  • Wir erstellen eine Text-Börse für Mitarbeiter aus den Ämtern.

Wer führt das Projekt durch?

  • Lebenshilfe Baden-Württemberg.
  • 1a Zugang.

Das Bild zeigt das Logo für Soziales und Integration

Das Ministerium für Soziales und Integration hilft uns dabei.
Das Geld bekommen wir vom Bundes-Land Baden-Württemberg.

Wie lange geht das Projekt?

  • Das Projekt dauert 2 Jahre.
  • Das Projekt hat im Dezember 2017 angefangen.
  • Das Projekt ist im Dezember 2019 zu Ende.

    Doendu Oktay

Haben Sie Fragen?

 

Sie können Frau Döndü Oktay anrufen.
Telefon-Nummer:
07 11 25 58 970

Oder sie können eine E-Mail schreiben.
E-Mail:
doendue.oktay@lebenshilfe-bw.de


Sie können Frau Döndü Oktay anrufen.
<
Telefon-Nummer:
07 11 25 58 970

Oder Sie können eine E-Mail schreiben.
E-Mail:
doendue.oktay@lebenshilfe-bw.de

zurück nach oben